Dropbox bringt die Smart-Files zurück

Unter dem Namen „Project Infiniti“ testet Dropbox die Funktion der Platzhalter-Dateien. Dateien, die zwar angezeigt werden als wären sie local verfügbar, aber keinen Speicherplatz belegen und nur bei Bedarf heruntergeladen werden. Die Funktion wird für Windows-PCs als auch Macs zur Verfügung stehen.

Die von Dropbox getestete Funktion ist sehr ähnlich zu der von Microsoft abgeschafften Platzhalter in OneDrive. Microsoft entschloss sich, sehr zum Bedauern vieler Windows-Nutzer, die Platzhalter mit der Einführung von Windows 10 aus OneDrive herauszunehmen.

Das neue Project Infiniti Feature kann zur Zeit nur von einigen wenigen Benutzern getestet werden. Wann das Feature für alle zur Verfügung steht, ist noch unbekannt.

Quelle: Dropbox, via The Verge

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen